Technologien & Ausstattung

Exzellente maschinelle Ausstattung für das Up-Scaling

Je ein Technikum für feste und nichtfeste Arzneiformen schaffen die räumlichen Gegebenheiten für eine maschinelle Ausstattung, die uns Herstellungsverfahren inklusive der nötigen In-Prozess-Kontrollen in unterschiedlichen Ansatzgrößen vom Labor- bis in den Großmaßstab (Up-Scaling) erlaubt  (Übersichtstabelle maschinelle Ausstattung).

Einwandfreie Produktionsabläufe – optimierte Prozesse

Im Anschluss an die Entwicklung folgt in enger Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der Produktionsbetriebe der Übergang in den Produktionsmaßstab. Abschließend begleiten wir dort die Validierung des Herstellungsverfahrens. 
Auch bei galenischen Fragestellungen in den Arzneimittelproduktionsbetrieben (Troubleshooting) stehen wir den Kolleginnen und Kollegen jederzeit mit unserem Know-how zur Verfügung. So wird ein einwandfreier Produktionsablauf gewährleistet und die Prozesse unserer Arzneimittelherstellung werden ständig weiter verbessert. Ein Beispiel für eine solche Weiterentwicklung ist der Einsatz von innovativen Filmbildnern in unserem etablierten Wirbelschichtverfahren zur magensaftresistenten Lackierung von Film- oder Mikrofilmtabletten