Persönlichkeit zählt bei Nordmark mehr als Schulnoten

Wir suchen junge Menschen, die mitdenken, offen und teamfähig sind und gern eigenverantwortlich arbeiten. Darum sind verschiedene Kriterien bei der Suche nach guten Nachwuchskräften für uns ausschlaggebend. Ein entscheidendes Kriterium für die Vergabe eines Ausbildungsplatzes ist die Frage, inwieweit sich der Bewerber oder die Bewerberin jenseits seiner/ihrer Schulnoten dafür eignet. Das ermitteln wir in einem speziellen, erprobten Testverfahren.

Ihre Bewerbung senden Sie über die jeweilige Ausschreibung des Ausbildungsplatzangebots an uns.

Timing des Bewerbungsverfahrens

In der Regel beginnt die Ausbildung bei Nordmark mit Ablauf der Sommerferien in Schleswig-Holstein. Unsere Ausbildungsangebote schreiben wir bereits im Vorjahr ab Juli aus. Bewerbungsschluss für einen Ausbildungsplatz ist mit Ablauf der Herbstferien des Ausschreibungsjahres.

Bestandteile Ihrer Onlinebewerbung

  • Anschreiben
  • Vollständige Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse oder des Abschlusszeugnis
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweise über bereits durchgeführte Praktika und Fortbildungsmaßnahmen

Ablauf des Auszubildenden-Auswahlverfahrens

Zwischen Juli und September sammelt das Ausbilderteam von Nordmark die eingehenden Bewerbungen, sichtet die Unterlagen, prüft sie auf Vollständigkeit und gleicht sie mit den jeweiligen Anforderungsprofilen der Ausbildungsberufe ab. Auf dieser Grundlage treffen Ausbildungsleiter/innen und Ausbilder/innen eine Vorauswahl von Teilnehmern und Teilnehmerinnen für ein Testverfahren, zu dem die Ausbildungsplatzbewerber/innen anschließend zu uns eingeladen werden. Nach Auswertung der Tests wählt unser Ausbilderteam die Kandidaten und Kandidatinnen für ein Vorstellungsgespräch aus. Danach berät sich das Ausbilderteam abschließend und legt die Personen für eine Ausbildungsplatzzusage fest.

Ansprechpartner

Helmut Schneider
Einheit Personal
Tel.: 04122/712-336