Verfahrensentwicklung (Wirkstoffe)

Eine zentrale Aufgabe der Verfahrensentwicklung ist die Unterstützung der Produktionsbetriebe, wodurch ein reibungsloser Produktionsablauf und eine ständige Prozessoptimierung gewährleistet sind. Problemlösungen werden im Labor- oder Technikumsmaßstab erarbeitet und dann auf den Produktionsbetrieb übertragen.

Das zweite, ebenso wichtige Aufgabenfeld der Abteilung ist die Entwicklung neuer Prozesse zur Herstellung pharmazeutischer Proteinwirkstoffe. Da diese Proteine im Rahmen klinischer Prüfungen eingesetzt werden, muss ihre Produktion unter GMP-Bedingungen erfolgen. Als Grundlage für eine erfolgreiche Arbeit können wir auf langjährige Erfahrung in der Etablierung von Produktionsprozessen biologischer Wirkstoffe und auf modernste gerätetechnische Ausstattung verweisen.

Die Aufreinigung von Proteinen gehört zu unseren Kernkompetenzen

Die Aufreinigung von äußerst empfindlichen und komplexen Stoffen biologischen Ursprungs – wie Enzymen (Proteinen), deren Aktivität erhalten werden muss  – gehört wie deren Identifizierung und umfassende Charakterisierung gemäß aktuellen Behördenanforderungen zu den Kernkompetenzen von Nordmark. Das gilt sowohl für Organextrakte als auch für fermentativ gewonnene Produkte.

Prozessentwicklung (DSP)
Prozessentwicklung (DSP)
Prozessentwicklung (USP)
Prozessentwicklung (USP)